Dehoga fordert ermäßigte Mehrwertsteuer auch für Speisen

Geschrieben von antidot | 22. Januar 2014 | Presse / 0 Kommentare

Waldshut-Tiengen –  Die Entlastung für die Hotellerie mit sieben statt 19 Prozent Mehrwertsteuer soll nach Wunsch des Verbandes auch für Gaststätten gelten.

Politiker, Wirte und Hoteliers in friedlicher Eintracht beim Neujahrsempfang des Dehoga Waldshut in Tiengen (von links): Thomas Zimmermann (stellvertretender Vorsitzender des Dehoga Waldshut), Bundestagsabgeordneter Thomas Dörflinger, Hermann Pfau (Vorsitzender des Dehoga Waldshut), Landtagsabgeordneter Felix Schreiner, Jochen Sarnow (Dehoga-Vorstand), Fritz Engelhardt (Präsident des Dehoga Baden-Württemberg), Landtagsabgeordneter Hidir Gürakar, Alexander Hangleiter von der Dehoga-Geschäftsstelle Freiburg, Landrat Tilman Bollacher und Waldshut-Tiengens Bürgermeister Manfred Beck.

Politiker, Wirte und Hoteliers in friedlicher Eintracht beim Neujahrsempfang des Dehoga Waldshut in Tiengen (von links): Thomas Zimmermann (stellvertretender Vorsitzender des Dehoga Waldshut), Bundestagsabgeordneter Thomas Dörflinger, Hermann Pfau (Vorsitzender des Dehoga Waldshut), Landtagsabgeordneter Felix Schreiner, Jochen Sarnow (Dehoga-Vorstand), Fritz Engelhardt (Präsident des Dehoga Baden-Württemberg), Landtagsabgeordneter Hidir Gürakar, Alexander Hangleiter von der Dehoga-Geschäftsstelle Freiburg, Landrat Tilman Bollacher und Waldshut-Tiengens Bürgermeister Manfred Beck.

Politiker, Wirte und Hoteliers in friedlicher Eintracht beim Neujahrsempfang des Dehoga Waldshut in Tiengen (von links): Thomas Zimmermann (stellvertretender Vorsitzender des Dehoga Waldshut), Bundestagsabgeordneter Thomas Dörflinger, Hermann Pfau (Vorsitzender des Dehoga Waldshut), Landtagsabgeordneter Felix Schreiner, Jochen Sarnow (Dehoga-Vorstand), Fritz Engelhardt (Präsident des Dehoga Baden-Württemberg), Landtagsabgeordneter Hidir Gürakar, Alexander Hangleiter von der Dehoga-Geschäftsstelle Freiburg, Landrat Tilman Bollacher und Waldshut-Tiengens Bürgermeister Manfred Beck.  Bild: neubert

Quelle: Südkurier vom 22.01.2014 von Michael Neubert

Kommentare

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Mail wurde noch nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *